Bethlehemgang und Messe im Stall

Bethlehemgang 2018

Fotos: Friedhelm Döll

Auf dem Weg nach Bethlehem…

haben sich am 28. Dezember 2018 zahlreiche Gemeindemitglieder – ältere, jüngere und auch einige ganz junge – gemacht.

Am Apostelkreuz ging es nach einer kurzen Andacht mit Pastor Kröll los; dann machte sich die buntgemischte Gruppe, geführt von einem Stern (an dieser Stelle einen Dank an die ausdauernden Sternträger Murki und Jakob) auf den knapp 3 km langen Weg zum Stall. Dieser befand sich zwar nicht in Bethlehem, sondern auf dem Hof von Familie Mott in Hau, war dafür aber – wohl anders als in der biblischen Weihnachtsgeschichte – liebevoll geschmückt und mit zahlreichen Sitzgelegenheiten ausgestattet.

So konnte im trotz ungemütlicher Witterung heimeligen Stall mit vielen Gläubigen ein schöner Gottesdienst gefeiert werden, in dem durch Kälber und Kühen und deren „Muhen“ tatsächlich eine Ahnung davon aufkam, was Maria und Josef erlebt hatten.

Anders als in der heiligen Nacht gab es im Anschluss an den Gottesdienst Glühwein, heißen Kakao und Zeit für einen gedanklichen Austausch. Dabei durften sich alle einig gewesen sein: der Gang zum Stall war eine rundum gelungene Angelegenheit, die im nächsten Jahr gerne eine Wiederholung finden darf.

Ein großes Dankeschön an alle, die durch ihre Mitarbeit zum Gelingen beigetragen haben, besonders an Pastor Kröll, Brigitte Peerenboom, Norbert Siebers, die fröhlichen Musikanten mit Flöte, Gesang und Gitarren und natürlich Familie Mott.