72-Stunden Aktion der Landjugend Bedburg-Hau

Wir, die Landjugend Bedburg-Hau, haben an der 72 Stunden Aktion teilgenommen.
Unser Mission war, am Pius Kindergarten ein Klettergerüst zu reparieren und die Holzhütte neu zu streichen. Diese Aufgabe sollten wir in 72 Stunden erledigen. Da haben wir uns gedacht, das geht besser!

Aber zu allererst ein paar Infos über uns. Wir sind  eine Truppe von 36 Jugendlichen im Alter  von  15 bis 23 Jahren, die ihre  Zeit miteinander verbringen und gerne an Aktionen teilnehmen, wie am Bullesoccter-Tunier. Aber wir helfen auch gerne am Ostermarkt  aus, wo wir die Parkplatzeinweiser waren.

Nun zu unserer Aufgabe von der 72 Stunden Aktion. Nachdem wir das Okay bekommen haben, dass wir loslegen können, sind wir zum Blumenparadies, zum Klever Pflanzencenter, Bauen und Leben und zu Holz Dorsemagen gefahren. Wir haben dann den Mitarbeitern unsere Aufgabe erklärt und sie haben uns mit Holz und Blumen unterstützt. Ein paar Kleinigkeiten haben wir im Baumarkt Self besorgt. Und schon ging es los. Wir sind mit Sack und Pack zum Kindergarten St. Pius gefahren und hatten neben einem Hoftrac alles an Werkzeugen dabei. Zuerst wurde die Holzhütte abgeschliffen und zweimal neu gestrichen. Im selben Moment wurden die alten Sträucher und Blumen von dem Erdhügel entfernt, wo sich die Rutsche befindet. Die großen Steine, die hinten am Hügel lagen, haben wir nach vorne gelegt, damit die Erde nicht mehr wegrutscht. Nun wurde der Hügel mit Blumen bepflanzt und auch mit Holzstufen dekoriert. Damit die Kinder auch besser auf den Hügel kommen, haben wir Stufen gesetzt, die bis zur Rutsche führen und diese mit Rindenmulch befüllt. Die Rückwand des Hügels haben wir mit Holzbrettern verstärkt. Damit es für die Kinder nicht langweilig wird,  haben wir in den Hügel noch eine kleine wind- und regendichte Hütte gebaut. Damit alles sicher ist, haben wir über die Hütte noch einen Zaun gesetzt. Auf der anderen Seite von der Hütte haben wir eine Kletterwand gebaut.

Am Sonntagmittag haben wir noch ein Gewächshaus abgehohlt. Dieses wurde dann mit Küchenkräutern, Tomaten, Gurken und Kohlrabi bestückt und bewässert. Auf dem Erdhügeln haben wir auch noch Kürbisse und Knisterblumen eingepflanzt.

Mit dem Endergebnis waren alle zufrieden, besonders aber die Kinder.

Fahrradtour zu unseren Kirchen

Der Verein für Heimatpflege Schneppenbaum lädt wieder zur traditionellen Fahrradtour am 16. Juni 2019 ein!
Wir treffen uns um 12:00 Uhr am Rathausplatz in Schneppenbaum.

Bei unserer diesjährigen Fahrradtour werden wir alle Kirchen unserer  Gemeinde  ansteuern.  Natürlich  gibt  es  ein  paar Erläuterungen und Wissenswertes mit auf dem Weg.

Für  ausreichend  Pausen  und  einen  Stop  bei  Kaffee  und
Kuchen ist gesorgt. Endstation  ist  an  unserer  Heimatstube wo  wir  gegen 17:00/17:30 Uhr eintreffen werden.

Zum nun beginnenden Grillabend sind natürlich auch alle herzlich willkommen die an der Radtour nicht teilnehmen können.

Einladungsflyer können Sie hier herunterladen!


Anmeldung:
Wir bitten um eine Anmeldung bis 12.06.2019 unter:
Tel. Nr.: 0177 2125805
E-Mail : heimatverein.schneppenbaum@t-online.de

 

CARITAS Sommersammlung!

In der Zeit vom 22. Juni bis 13. Juli findet in unseren Ortsteilen Hasselt, Huisberden und Till wieder die  CARITAS-Sommersammlung statt. Schön, dass es in unseren Ortsteilen noch Leute gibt, die sich für kleine Sammelbezirke zur Verfügung stellen. Die persönliche Ansprache ist dafür sehr wichtig. Viele Schultern tragen vieles. Das hat sich auch in diesem Jahr wieder bewährt.
Wir möchten die Gelegenheit nutzen, allen, die in den Jahren sich in unseren Ortsteilen für die CARITAS-Sammlungen zur Verfügung gestellt haben, ein herzliches „Dankeschön“ zu sagen.

Die CARITAS-Wintersammlung findet in den Ortsteilen Hau, Schneppenbaum und Qualburg statt.