Kevelaer-Wallfahrt 2015

Am 20.09.2015 fand die Kevelaer-Wallfahrt statt.
Getreu dem Leitsatz „Habt Vertrauen, ich bin es, fürchtet euch nicht“ trafen sich um 08.15 Uhr die 21 Radpilger in St. Markus um bei gutem, sonnigen Wetter gemeinsam nach Kevelaer zu radeln. Zur Einstimmung und um Gottes Segen für die Fahrt zu erbitten, hatte Frau Peerenboom eindrucksvolle Texte, Gebete und Lieder vorbereitet. Anschließend radelten wir los. Viele interessante Gespräche fanden unterwegs statt.
An verschiedenen Stellen haben wir noch angehalten, auch an diesen Stationen waren eindrucksvolle Impulse vorbereitet worden, die zum Nachdenken anregen sollten. Wir haben es sogar geschafft, mal 5–10 Minuten nicht zu reden und über die Impulse nachzudenken.
Um ca. 11.00 Uhr trafen wir die Fußpilger am Gnadenbild in Kevelaer, wo wir die Gottesmutter begrüßten. Der anschließende Gottesdienst in der Beichtkapelle wurde von zahlreichen Gläubigen wahrgenommen.
Ein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Messdienern, die in wirklich großer Zahl dem Gottesdienst beiwohnten. Wir erlebten eine wunderschöne hl. Messe, die vom Kirchenchor Hasselt mitgestaltet wurde.

Nach einer Mittagspause, in der wir uns gestärkt hatten, trafen wir uns dann um 14.30 Uhr zum Kreuzweg, nicht ohne vorher von Herrn Lürwer mit der nötigen flüssigen Nahrung gestärkt wordenzu sein. Viele Pilger hatten sich bereit erklärt, an den einzelnen Stationen die von Annemarie Hoenzelaer vorbereiten Texte zu verlesen.

Um 16.00 Uhr radelten wir dann wieder Richtung Heimat.
Allen, die zum Gelingen dieser Wallfahrt beigetragen haben, sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt.
Kevelaer-Wallfahrt-2015_5 Kevelaer-Wallfahrt-2015_4 Kevelaer-Wallfahrt-2015_3 Kevelaer-Wallfahrt-2015_2

Anni Döll