Choralschola der Propsteipfarre St. Pankratius, Oberhausen-Osterfeld zu Gast

Die Choralschola der Propsteipfarre St. Pankratius in Oberhausen-Osterfeld singt am Samstag, 25. August, in der Vorabendmesse um 17.00 Uhr in St. Martinus Qualburg.

Die Choralschola widmet sich hauptsächlich dem Gregorianischen Choral, der ältesten Kirchenmusik, die bis heute in der Liturgie praktiziert wird. Das Singen der traditionellen mittelalterlichen Gesänge ist für die Chormitglieder eine wichtige Ergänzung der Kirchenmusikpraxis und eine traditionelle Ausdrucksweise ihres Glaubens, die Alt und Jung begeistert: Die Schola besteht aus zehn Damen und Herren von 18 bis 70 Jahren.

Die Osterfelder Choralschola wurde erst 2016 vom damals 16 jährigen Alexanter Grün gegründet. Sein Interesse am Gregorianischen Choral wurde an der Bischöflichen Kirchenmusikschule in Essen geweckt, wo er 2017 das C-Examen für Kirchenmusiker ablegte. Grün beginnt im Herbst das Studium der Kirchenmusik.

Die Osterfelder Schola besucht Bedburg-Hau anlässlich eines Sommerausflugs an den unteren Niederrhein.